Kleines Weihnachtskonzert am Bücholder Adventsfenster

Im Jahr 2020 ist das „Bücholder Adventsfenster“ fast schon zu einer lieb gewordenen Tradition geworden. Um so mehr, als dass durch die Corona-Pandemie der heuer schmerzlich vermisste „Bücholder Winterzauber“ seine Tore nicht öffnen konnte. Deshalb schmückten die an der Adventsaktion Beteiligten ihre Fenster heuer scheinbar noch ein Stück aufwendiger und fantasievoller als die Jahre zuvor. Dem Dialektverein wurde die Fensternummer 23 zugelost.

Das Triptichon zeigt verschiedene Bildausschnitte des Konzertfilms. Engel, Kerzenschein und Schneeflocken gehören genauso zu einer schönen Weihnacht, wie die vielen bekannten Melodien.

Die Dukes, allesamt Mitglieder des Dialektvereins, haben sich beizeiten zusammengefunden um ihren Teil zum Gelingen der Adventsaktion beizutragen. In einem Mix aus deutschen, internationalen und fränkischen Weihnachtsliedern haben sie ein kleines Konzert zusammengestellt, das über Weihnachten am Schwarzen Adler gezeigt wird. Nun bringen wir Euch das Konzert zusätzlich direkt in die heimische Stube. Wir hoffen, wir können Euch so ein Stück fränkische Weihnacht schenken und wünschen Euch auf diesem Weg ein Frohes Fest, Glück, Gesundheit und ein gesegnetes Neues Jahr.

Aufgenommen von den Dukes für den Unterfränkischen Dialektverein.

Instagram als virtuelles Haus-Tagebuch

Die Umsetzung unseres Dialekthaus-Projektes „Zum Schwarzen Adler“ in Büchold ist auf einem sehr guten Weg. Wir nutzen die Zeit, bis die offiziellen Bauarbeiten beginnen, um Sie mit diesem altehrwürdigen Gasthaus und seiner reichen Geschichte bekannt zu machen. Wir möchten Sie auf das Kommende einstimmen und Sie zu einem interessierten Beobachter und Teilhaber unseres Projektes werden zu lassen.

In der blauen Stunde. Das Haus in der Nacht zum 1. Dezember macht Lust auf die Adventszeit und auf Weihnachten

Blog und Instagram als starkes Doppel

Wir werden natürlich unseren Blog www.dialekthaus.de weiter betreiben. Gerade für Themen mit mehr Erklärbedarf und einer ausführlicheren Aufarbeitung ist dieses Medium ideal. Für den schnellen, bunten Blick auf das Dialekthausgeschehen nutzen wir zusätzlich die beliebte Social-Media-Plattform Instagram. In prägnanten Bild-Text-Videobeiträgen werden wir spannende Einblicke und interessante Details zur Umnutzung des ehemaligen Gasthauskomplexes hin zum Haus des Dialektes posten.

Das Dialekthaus auf Instagram

Das Wirtshausschild zum Schwarzen Adler

Mit dem Blog dialekthaus.de möchten wir alle Interessierten mit spannenden und informativen Details zum Gasthaus Schwarzer Adler versorgen. Eine dieser fast schon vergessenen Besonderheiten, ist das Wirtshausschild des Hauses. Wie so vieles, was durch den Lauf der Zeit verändert oder gar ausgelöscht wurde, ist auch dieses Wirtsschild verlorengegangen. Und es hinterläßt Rätsel. Auf den beiden erhaltenen Fotografien, die Haus und Schild zeigen, ist das Objekt nie komplett abgebildet. Einmal ist es in der Mitte durchschnitten, auf der anderen erhaltenen Fotografie ist es in der frontalen Ansicht kaum zu erkennen.

Der Bücholder Hafelesmarkt wurde bis 1956 einmal jährlich direkt vor dem Gasthaus zum Schwarzen Adler veranstaltet. Das Bild aus der Jahrhundertwende zeigt oben am Bildrand das angeschnittene Wirtshausschild.
„Das Wirtshausschild zum Schwarzen Adler“ weiterlesen