Zeitungsbericht zum Runden Tisch

Am 29. Juli erschien der Zeitungsartikel zum Runden Tisch, der am 11. Juli in Büchold stattfand. An diesem für das Dialekthaus-Projekt wichtigen Termin, trafen sich die Entscheider aus Verwaltung und Politik, um die weitere Vorgehensweise abzustimmen.

Haus des Dialekts in Büchold mit Live-Stream aus der Küche

Ein weiterer Schritt hin zum geplanten „Haus des Dialektes“ in Büchold ist getan. Im Juli trafen sich auf Einladung von Arnsteins Bürgermeister Franz-Josef Sauer Verantwortliche von Städtebauförderung, der Denkmalpflege und des Heimatministeriums, der Lokalen Aktionsgruppe Spessart (LAG), des Bezirks und des Landkreises Main-Spessart mit Vertretern der Stadt Arnstein und des Dialektvereins, um am „Runden Tisch“ gemeinsam über das Projekt zu beraten. Im ehemaligen Bücholder Gasthaus „Zum Schwarzen Adler“, am geografischen Mittelpunkt Unterfrankens, planen Stadt und Verein mit dem „Haus des Dialektes“ einen lebendigen Treffpunkt für die regionale Sprache und Lebensart zu installieren.

Auf Zeitreise durch das Obergeschoss. Dank weniger baulicher Maßnahmen blieben hier viele architektonische Besonderheiten aus verschiedenen Epochen bis heute erhalten. Foto: Nicole Feser

Über die notwendigen baulichen Sanierungsmaßnahmen sowie die geplanten Nutzungsperspektiven nach der Instandsetzung informierten in der Runde Architekt Karl Gruber aus Karlstadt, der von der Stadt Arnstein mit der Vorplanung beauftragt worden war, sowie der Vorsitzende des Dialektvereins, Benedikt Feser.

„Zeitungsbericht zum Runden Tisch“ weiterlesen

Das Wirtshausschild zum Schwarzen Adler

Mit dem Blog dialekthaus.de möchten wir alle Interessierten mit spannenden und informativen Details zum Gasthaus Schwarzer Adler versorgen. Eine dieser fast schon vergessenen Besonderheiten, ist das Wirtshausschild des Hauses. Wie so vieles, was durch den Lauf der Zeit verändert oder gar ausgelöscht wurde, ist auch dieses Wirtsschild verlorengegangen. Und es hinterläßt Rätsel. Auf den beiden erhaltenen Fotografien, die Haus und Schild zeigen, ist das Objekt nie komplett abgebildet. Einmal ist es in der Mitte durchschnitten, auf der anderen erhaltenen Fotografie ist es in der frontalen Ansicht kaum zu erkennen.

Der Bücholder Hafelesmarkt wurde bis 1956 einmal jährlich direkt vor dem Gasthaus zum Schwarzen Adler veranstaltet. Das Bild aus der Jahrhundertwende zeigt oben am Bildrand das angeschnittene Wirtshausschild.
„Das Wirtshausschild zum Schwarzen Adler“ weiterlesen